Leistbares Wohnen für alle Vorarlberger!

Die Wohnkosten sind in den vergangenen Jahren sehr stark angestiegen und verschlingen einen immer größeren Teil des Einkommens. Für viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger stellen zu hohe Miet- und Betriebskosten mittlerweile ein großes Problem dar. Die Freiheitlichen Arbeitnehmer – FPÖ fordern deshalb konkrete Maßnahmen, damit Wohnen wieder günstiger wird. Wir wissen, dass speziell Jugendliche, Familien und Alleinerzieher geeigneter Wohnraum oft nur schwer oder gar nicht leistbar ist. Für sie fordern wir ein eigenes Förderprogramm für Startwohnungen. Zusätzlich brauchen wir eine Gebührenbremse bei Müll, Abwasser und Kanal, damit der Anstieg der Betriebskosten verringert wird.

Mehr Gerechtigkeit muss es in Zukunft vor allem im Sozialen Wohnbau geben. Dieser soll jenen zugutekommen, die ihn wirklich brauchen. Heute bekommen kleinere Einkommensbezieher oft keine gemeinnützige Wohnung, während zwischenzeitliche Besserverdiener im Sozialen Wohnbau bleiben dürfen. Hier braucht es regelmäßige Überprüfungen der Förderwürdigkeit und entsprechende Mietzinsanpassungen für Besserverdiener. Darüber hinaus müssen auch ineffiziente Standards und Normen im Baubereich zurückgenommen werden, um die Baukosten zu senken und die Bauverfahren zu beschleunigen.