EU zeigt ihr wahres Gesicht!

Nun ist es doch passiert. Was nur wenige für möglich gehalten haben, ist durch die EU-Finanzminister (incl. unserer Schottermizzi) wahr geworden. Der direkte Zugriff auf das Eigentum der Bevölkerung von Zypern ist Realität. Auch wenn hier noch von Freibeträgen gesprochen wird hat die EU ein weiteres Mal ihr Grundgesetz und auch ihre Verträge gebrochen. Ob es hier nun die richtigen trifft oder nicht ist ganz egal. Dieser Schritt wirft uns zurück in das tiefste Mittelalter wo Schergen irgendwelcher Adliger dem Volk das Geld aus der Tasche gezogen haben. Wer jetzt noch daran glaubt, dass diese EU ein Friedensprojekt ist, der sollte langsam erwachen, denn durch solche Aktionen werden Unruhen geschürt, welche sich auch leicht über Landesgrenzen ausbreiten können. Ich war bisher eher Optimistisch eingestellt, was diese EU betrifft. Vor allem wurde uns immer mit dem Wirtschaftlichen Chaos gedroht, wenn man laut über mehr Druck gegenüber Brüssel redete, oder sogar das Wort „Austritt“ in den Mund nahm. Aber seien wir uns doch ehrlich. Was gibt es schlimmeres als die Entwertung der Ersparnisse durch den Staat und durch die Banken. Allen Versicherungen von „Bankern“ und sonstigen „Wirtschaftsexperten“ kann nicht mehr geglaubt werden und wenn wir bei der NR-Wahl im September nicht ein deutliches Zeichen setzen, dann führen wir uns alle selber zur Schlachtbank.

Schreibe einen Kommentar