EU – Diktat

Ich kann den Lesebrief des Herrn Bechter aus Lochau nur unterstützen. Nur eines stimmt nicht mehr. Die EU betreibt keine Politik mehr. Es sind nur noch Diktate, welche aus Brüssel in die Länder gesendet werden und solche Kopfnicker und Ja-Sager wie unsere Regierung wird da vor vollendete Tatsachen gesetzt. Wie erfrischend war da doch die Aussage des Deutschen Bundespräsidenten Gauck, der seiner Merkel ausrichten ließ, dass sie das Volk einseitig und zu wenig informieren würde. Und genau so läuft es überall. Die Völker Europas werden der Finanzwelt verkauft. Einige wenige, darunter auch Österreich und Deutschland werden nun mit dem ESM an die Finanzwelt geknebelt. Wir werden solange für die Schulden anderer bezahlen, bis wir ebenfalls verbindlich in die Reihe der Schuldner gehören. Und dann haben sie gewonnen, die Eurokraten, dann wird es einen direkten Präsidenten geben, dann werden die National- und die Länderparlamente entmachtet, dann gute Nacht Österreich, dann nämlich werden wir zur Schlachtbank geführt. Man kann mich jetzt als „Schwarzmaler“ bezeichnen. Ich war früher immer ein sogenannter „heilloser Optimist“, aber seit ich sehe über welche Leichen Banker, Lobbyisten und diverse Politiker gehen glaub ich nicht mehr an einen guten Ausgang dieses EU –Projektes.

Baur Günther

Schreibe einen Kommentar